[Psychotherapie]

 Es braucht Mut und Aufgeschlossenheit, um für die eigene psychische Gesundheit aktiv zu werden.

Der inklusionsmedizinische Ansatz sieht Körper, Geist und Seele verbunden als unterschiedliche Aggregatzustände des selben Ganzen und ermöglicht so eine
Behandlung psychischer und physischer Leiden auf allen drei Ebenen.

        Ich bin überzeugt, dass sich Körper, Geist und Seele weit über das anerkannte Phänomen psychosomatischer Leiden hinaus gegenseitig beeinflussen.

Ich behandle u.a. nach lösungsorientierten und verhaltenstherapeutischen Ansätzen und mit Verfahren systemischer Aufstellungsarbeit, Familientherapie, Sexualtherapie sowie Ordnungs- und Atemtherapie vor allem folgende Störungsbilder:

LindenblattBurnout, Depression
 Ängste, Zwänge
 Traumata
Stress / Schlafstörung
Essstörungen
Beziehungsschwierigkeiten
 Sexuelle Störungen
Störung von Lust / Verlangen
Erleben der Geschlechtsidentität

Die parallele Behandlung psychosomatischer Beschwerden mittels Akupunktur, Triggerpunktbehandlung und Schmerztherapie ist ebenso möglich wie die Anwendung von Massagen und der Einsatz von Körpertherapien.

Eine begleitende Behandlung zu laufenden Psychotherapien kann den Heilungserfolg beschleunigen.